D Man bekommt einen verklärten Blick auf das Strandhaus, wenn man sich von Jürgen den Schlüssel zur Kirche ausleiht und dann durch dieses Kirchenfenster schaut. Die Kirche ist auch das erste, was man von Stiepelse erkennt. Gleich um die Ecke ist auch das Strandhaus. Eine "Kultureinrichtung" die weit über die Grenzen hinweg bekannt ist.

Die Bühne: Ideal für Musiker! Hinter dem blauen Vorhang befindet sich ein Tor. Man kann mit dem Wagen direkt von hinten an die Bühne fahren und seine Sachen bequem ausladen. Der Vorhang wird zugezogen und schon kanns losgehen....
....
wie man hier sieht.

Bei der Oldiemusik, wie sie von Reginas Racy Rocker präsentiert wird, hält es fast keinen mehr auf dem Sessel. Platz zu Tanzen findet man in der kleinsten Hütte, wenn es in den Beinen zuckt.
Hatte man richtig gehört? Intonierte Jürgen mit der Tuba zu fortgeschrittener Zeit die Internationale, oder war das ein Solo zu Great Balls of Fire?
Regina braucht ihre Racy Rocker um die von ihr gespielten Keyboardfiguren richtig zur Geltung kommen zu lassen. Sie braucht aber in erster Linie die Blumenverzierung mit Beleuchtung am Mikrofonständer. Nun ja, sie ist eine Frau!

Das Strandhaus bei Nacht! Es ist und bleibt mit und ohne Reginas Racy Rocker das Zentrum der Provence des Nordens.

   
   
Zurück